Neuigkeiten aus dem Verlag

Vorankündigung

Ab diesem Jahre werden wir auf der Plattform UDEMY ein Seminar anbieten mit dem Titel „Kompetenzen in der digitalen Arbeitswelt“ die einzelnen Module beruhen auf dem Rahmenplan der Kultusminister aus dem Jahr 2015.
Weitere Seminare werden folgen. Vorgesehen sind die Seminare ab dem August / September 2021.



Neues Webseiten Design

Es ist unschwer zu erkennen, dass wir unser Design der Homepage umgeändert haben. Wir möchten damit
mehr unser Engagement für Bücher und das Verlagswesen dokumentieren. Auch werden wir Fremdbeiträge übernehmen. In der Hauptsache Beiträge des Börsenblattes des deutschen Buchhandels.


Steinkopie der ersten Steintrommel Wu-Chü, vor 19141/1

Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig

Börsenblatt-Newsletter

Wer darf Amanda Gormans Lyrik übertragen?

Der Auftritt der jungen Lyrikerin Amanda Gorman war der Höhepunkt bei der Amtseinführung des U.S.-Präsidenten Joe Biden und wurde auch in Europa gewürdigt. Am 20. Januar hatte Gorman das Gedicht „The Hill We Climb“ vorgetragen – kurz darauf hatte Hoffmann und Campe angekündigt, eine zweisprachige Ausgabe herausbringen zu wollen. Auch in den Niederlanden soll das Buch erscheinen – und zwar im Verlag Meulenhoff. Mit Marieke Lucas Rijneveld hatte der Verlag eine junge Übersetzerin und preisgekrönte Autorin gefunden – die sich jetzt aber vom Projekt distanziert. Vergangenen Freitag verkündete Rijneveld, den Auftrag jetzt abgelehnt zu haben – als Folge der heftigen Kritik daran, dass sie selbst nicht schwarz sei. Sie verstehe die Menschen, die sich dadurch verletzt fühlten, dass der Verlag Meulenhoff sie gefragt habe, twitterte die Autorin. Der Meulenhoff Verlag teilte ebenfalls auf Twitter mit, dass es Rijnevelds Entscheidung war, den Vertrag zu kündigen. Gorman und ihr Team hätten die 29-jährige Kollegin als Übersetzerin selbst bestätigt und vereinbart, dass deren Text vor der Veröffentlichung einer „kritischen Leserschaft“ zur Prüfung vorgelegt werden sollte, so Meulenhoff-Geschäftsführerin Maaike le Noble. Der Verlag versprach, nun ein geeignetes Übersetzer*innenteam zusammenstellen zu wollen.

In Deutschland wird Gormans Gedicht „The Hill We Climb“ Kübra Gümüsay, Hadija Haruna-Oelker und Uda Strätling übersetzt. Die zweisprachige Ausgabe soll Ende März bei Hofmann und Campe erscheinen.

5. März 2021 von Börsenblatt


Neue Teammitglieder

In den kommenden Monaten werden wir unser Literatur-Team erweitern. Wir werden noch zwei neue Mitstreiter bekommen, somit wird das Team auf vier Personen anwachsen. Dadurch werden wir unser Verlags-programm erweitern aber auch anderen verwanden Themen Raum geben. (Grafik, Buchdruck, Malerei)



Ein Gedicht

Warum ich immer glücklich bin  

Ich wünsche mir einen blauen Himmel am Morgen. 
Ich schaue nach draußen und der Himmel ist blau, ich bin glücklich. 

Ich wünsche mir ein nettes Gespräch beim Kaffee mit meiner Frau. 
Ich habe ein nettes Gespräch beim Kaffee mit meiner Frau, ich bin glücklich. 

Ich wünsche mir die Sonne am Himmel.  
Die Sonne steht am Himmel, ich bin glücklich.  

Ich wünsche mir nette Gespräche mit meinem Nachbar. 
Ich habe nette Gespräche mit meinem Nachbarn, ich bin glücklich. 

Ich wünsche mir ein Lachen von meiner Frau. 
Meine Frau lacht mich an, ich bin glücklich. 

Ich bin glücklich, weil meine Wünsche in Erfüllung gehen.  

Autor unbekannt

Antiquariat

Veranstaltet wird der Gemeinschaftskatalog der Antiquare, den es seit 2009 gibt, von der Genossenschaft der Internet-Antiquare (GIAQ) in Berlin.
Gebucht werden können zwei, vier oder sechs Katalogseiten (jeweils inkl. Farbabbildungen). Die moderaten Teilnahmekosten, die bei der GIAQ-Geschäftsstelle erfragt werden können, sind gestaffelt (GIAQ-Mitglieder / Teilnehmer an Antiquariat.de, Mitglieder Verband Deutscher Antiquare bzw. eines anderen nationalen Antiquariatsverbands unter dem Dach der ILAB bzw. Mitglieder der IG Antiquariat und Versandbuchhandel im Börsenverein / Nicht-Teilnehmer an Antiquariat.de, Nichtmitglieder Verband Deutscher Antiquare bzw. ILAB bzw. IG Antiquariat).

Die Redaktion des Katalogs liegt wie im Vorjahr in den Händen von Frank Albrecht (Schriesheim), Meinhard Knigge (Hamburg), Michael Schleicher (Stade) und Katharina Tilemann (Köln). Meinhard Knigge steht Teilnahmeinteressierten telefonisch oder per E-Mail für Fragen zur Verfügung (Tel. 040/2500915, E-Mail knigge.antiquariat@t-online.de).

24. Februar 2021 von Börsenblatt


Unsere Sektionen :


Fachpressebüro für Softwaredokumentation, IT-Systeme und Digitalisierung.


Akademiker-Coaching
Individuelles Coaching, speziell auf Akademiker zugeschnitten.