Neuigkeiten aus dem Verlag


Neues Webseiten Design

Es ist unschwer zu erkennen, dass wir unser Design der Homepage umgeändert haben. Wir möchten damit
mehr unser Engagement für Bücher und das Verlagswesen dokumentieren. Auch werden wir Fremdbeiträge übernehmen. In der Hauptsache Beiträge des Börsenblattes des deutschen Buchhandels.


Steinkopie der ersten Steintrommel Wu-Chü, vor 19141/1

Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig



Objekt: Arabisches Spruchbuch

Arabisches Spruchbuch auf Goldgrund mit blauer UmrahmungDeutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig

Unsere Kooperationen:


Fachpressebüro für Softwaredokumentation, IT-Systeme und Digitalisierung.


Akademiker-Coaching
Individuelles Coaching, speziell auf Akademiker zugeschnitten.


Die virtuelle Academy
veranstaltet ab dem 20.August 2021 neue Seminare auf der Plattform
Udemy.


Börsenblatt-Newsletter

3.000 Besucher*innen haben digital reingeschaut

5. Mai 2021 von Börsenblatt

Eine erste positive Bilanz zur Halbzeit der Münchner Bücherschau junior (1. bis 9. Mai) ziehen die Veranstalter: Mehr als 3.000 Besucherinnen und Besucher habe die virtuelle Veranstaltung bereits am ersten Wochenende verzeichnet.

„Nachdem die Bücherschau junior, trotz Verschiebung von März auf Mai, nun rein digital stattfindet, freuen wir uns besonders über diesen gelungenen Auftakt“, so Michael Then, Vorsitzender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern, in einer Mitteilung. „Insbesondere nach dem Kraftakt, die Plattform in relativ kurzer Zeit aufzubauen und die Medienausstellung mit mehr als 60 Verlagsständen sowie alle Workshops, Lesungen und Werkstattgespräche ins Netz zu verlagern und die Live-Streams zu organisieren.“

Gleichzeitig mit dem virtuellen Auftritt gingen das neue rote Bücher-Mobil und der woerterkiosk an den Start. Jeden Tag sind die beiden mobilen Abhol- und Infostationen für Sprüche-Knallbonbons, Basteltüten und Lesetipps an einem anderen Ort in München anzutreffen. Ort und Zeit werden auf der Festival-Website bekannt gegeben.

„Ich freue mich, dass wir durch die Aktion ein Zeichen in den Stadtteilen setzen und neue Besucher*innen gewinnen können. Eine Familie langjähriger Bücherschau-junior-Besucher hat sich sogar extra auf den Weg aus einem anderen Stadtteil gemacht und uns bereits sehnsüchtig im Petuelpark erwartet. Aber viele Familien kannten uns noch nicht und waren begeistert, von dem vielfältigen Angebot der Münchner Bücherschau junior zu erfahren“, so Organisatorin Christina Tüschen, die persönlich mit dem Bücher-Mobil unterwegs ist. „Wir vermissen die unmittelbare Reaktion der Kinder, klar. Aber wir nutzen gezielt die Möglichkeiten des Digitalen, wie bei der Schullesung mit Bestsellerautor Michael Gerard Bauer. Der Jugendbuchautor saß in Australien und die Klassen haben sich vom Bodensee bis Niederbayern zugeschaltet. Diese Lesung hätten wir vor Ort nie so realisieren können“, ergänzt Birgit Franz, zuständig für das Veranstaltungsprogramm. „Und wir haben bei den Familienveranstaltungen am Wochenende gemerkt, dass sich immer mehr Zuschauer*innen außerhalb Münchens reinklicken“.

Zweite Halbzeit läuft

Jetzt geht die Münchner Bücherschau junior in die zweite Runde. Noch bis Sonntag, 9. Mai, 24 Uhr, stehen viele neue Veranstaltungen auf dem Programm – und die bereits gelaufenen finden sich bis zum Ende der Münchner Bücherschau junior in der Mediathek der virtuellen Buchausstellung unter https://mbsj.medientage-digital.de/program

Am Sonntag um 14 Uhr findet noch eine besondere Veranstaltung für Jugendliche ab 14 Jahren statt: eine Live-Stream-Lesung mit Kirsten Boie aus ihrem Buch „Dunkelnacht“, in dem es um die Penzberger Mordnacht Ende April 1945 geht, moderiert von Dr. Miriam Zadoff vom NS-Dokumentationszentrum München.

Beim Anklicken von www.muenchner-buecherschau-junior.de öffnet sich die bunte und vielfältige Welt der Kinder- und Jugendbücher und ihrer Autor*innen. Neben dem kompletten Programm finden sich Video-Interviews mit Münchner Autor*innen, Buchempfehlungslisten oder Malwettbewerbe und tagesaktuelle Informationen, etwa wo in der Stadt wann das Bücher-Mobil und der wörterkiosk zu finden sind.

Die Münchner Bücherschau junior (#münchnerbücherschaujunior #mbsj #mbsj2021) ist ein Projekt des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und den Medientagen München. Gefördert von der Bayerischen Staatskanzlei. Mit freundlicher Unterstützung von Münchner Stadtmuseum, Neustart Kultur, Verein zur Leseförderung, Sparda-Bank, Leselounge e.V. (Seminar Voice Acting) und den Verlagen cbj, Tulipan (Bücher-Mobil), Mixtvision (Erzählplakate) sowie den Verlagen arsEdition, Carl Hanser und Knesebeck (Malwettbewerbe).